Freitag, 2. Dezember 2016

Erfahrene Blogger vs. Nıco

Vor etlichen Internetjahren, es war so Anfang 2016 …

Ach lassen wir mal diese blöden Spielereien bezüglich 1 Jahr im Kalender sind gleich Jahrzehnte in Internetzeit. Also noch mal von vorne.

Als ich mich vor ewigen Äonen mit dem Blogschreiben vertraut machte, hatte ich damals zum Einstieg in das Thema ein „Fachbuch“ aus der Stadtbibliothek geliehen. Darin wurde erläutert wie man am besten einen Blog-Beitrag aufbaut. Wie man sich eine Leserschaft (heute heißt das Community) aufbaut. Und wie man sich gegenüber anderen Blog-Kollegen und Kolleginnen verhält.

Manche der damaligen Grundsätze befolgen die Leute noch heute. Nun ja. Fast alle.

Wenn man z.B. bei Romy im Absolut Ehrlich-Blog einen Kommentar hinterlässt (selbst wenn der Off-Topic ist), erscheint kurz darauf auch ein Kommentar von ihr unter einem meiner Blog-Beiträge. Hinterlässt man hingegen einen Kommentar bei Nıco, meckert der nur rum wegen der Rechtschreibung und gibt nix zurück.

Was ich damit sagen will ist folgendes. Das Album Nightliner von Haiyti ist scheiße verfickt nochmal genial. Werde mal Miyu anhauen (ist Hamburger Deern wie Haiyti), ob sie Autogramm organisieren kann.

Kommentare:

  1. Oh Gott, ich werde auf dem berühmten Milchmann Blog namentlich erwähnt, ich fühle mich geehrt. Aber eins hättest du dir sparen können, und zwar das "Fachbuch" aus der Bibliothek :-) LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deswegen habe ich es auch in Anführungszeichen gesetzt. ;)

      Wobei man auch ehrlich sein muss. Die Leihe war kostenlos. Zu 98% stand Zeug drin was man schon kennt. Aber andererseits war mir vor der Lektüre das mit dem geben & nehmen nicht so bewusst in der Blog-Szene.

      Also wer bloggt, sollte auch selber andere Blogs lesen. Das gibt ja auch Ideen für neue Beiträge. Und wer Kommentare will, sollte halt auch selbst kommentieren.

      Löschen
    2. genau so funktioniert das kleine 1x1 der Bloggerei :-)

      Löschen