Mittwoch, 14. Dezember 2016

Ich geh zur Armee

Da sich die Schulzeit dem Ende neigt, fragen die Lehrer immer öfter nach, was man denn nachher machen möchte. Ich denk mir dann immer, nach der Stunde werde ich erst einmal eine Kippe rauchen. Die Lehrer meinen mit der Frage jedoch nicht das Ende der Schulstunde. Nein, sie wollen wissen was man machen will, wenn die Schulzeit vorbei ist. Man also seinen Abschluss in der Tasche hat.

Manche machen eine Ausbildung und haben auch bereits eine Zusage für einen Ausbildungsplatz. Andere wollen eine Ausbildung machen und sind dabei sich zu bewerben. Wiederum andere machen ein Freiwilliges Soziales Jahr. Um sich im Leben zu orientieren und sich in sozialen Berufszweigen auszuprobieren.

Ich würde nach der Schulzeit am liebsten gar nichts machen. Denn ich gehe ja jetzt schon ungern zur Schule und bei einer Ausbildung müsste ich ja noch mehr arbeiten. Noch mehr machen als jetzt. Aber man muss was machen. Alleine schon wegen der Kohle.

Vielleicht gehe ich ja zur Bundeswehr. Ich verfolge auf YouTube aktuell die Web-Serie Die Rekruten. Und das sieht nicht so übel aus. Die Eltern von den Rekruten finden den Wehrdienst klasse. Zimmer sind schön. Bekleidung gibt es geschenkt. Und Krieg ist da auch nicht. Hab noch keinen Sarg aus Zinn gesehen im Video. Und das Beste ist, man darf während der Wehrausbildung bei der Armee Vlogs drehen. Und wenn man dann in ferne Länder verreist, könnte man auch coole Reise-Vlogs drehen. So wie die digitalen Nomaden und so.


Kommentare:

  1. Schreib mir, sobald sie dich aufgenommen haben.

    AntwortenLöschen
  2. mir auch...obwohl du wahrscheinlich ganz ander Talente hast, wo du Kohle verdienen könntest.LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Angst, der Blogeintrag war nicht ernst gemeint. Habe bereits einen Job, mit dem ich Geld verdiene und der ist auch nicht bei der Armee. ^_^

      Löschen
    2. hätte mich aber nicht gewundert ;-)

      Löschen