Dienstag, 23. Dezember 2014

Arsch und Zurechtweisung



Zum erst einmal zum Arsch. Heute habe ich Gutscheine für eines der Einkaufszentren als Geschenk gekauft. Die Dame am Centerempfang hat diese ausgestellt. Ich habe bezahlt und sie wünschte mir dann noch „Ein frohes Fest“. Ich hingegen sagte nur Tschüss und ging. Bin halt ein Arsch.



Nun zur Zurechtweisung.



Zu manchen Weihnachtsfeiern kam in meinen Kindertagen auch der Weihnachtsmann. Als ich noch richtig klein gewesen bin, so um die 4 Jahre, hab ich mir sogar mal eine Beule zugezogen, als ich vor dem Weihnachtsmann unter den Sofatisch meiner Oma geflüchtet bin. So schlimm war es dann aber doch nicht (meine jetzt nicht die Beule, sondern den Weihnachtsmann). Es gab bisschen Schimpfe und trotzdem Geschenke.



Ein weiterer Weihnachtsmann tauchte bei der Weihnachtsfeier im Betrieb meiner Mutter auf. Meine Mutter war damals Wirtschaftsleiterin in einem Kindergarten (BWL *schnarch*) und für die Kinder der Angestellten wurde halt damals auch eine Weihnachtsfeier veranstaltet. Da ging ich bereits in die 2. Klasse, wusste also, dass es keinen Weihnachtsmann gibt. Dennoch trat dort eine als Weihnachtsmann verkleidete Person auf und wies einen zurecht. So bekam ich wieder Kritik zu hören, da ich zu diesem Zeitpunkt stets die Jacke offen gelassen habe (Herbst, wie Winter), was meine Mutter richtig genervt hat. Musste dem Weihnachtsmann versprechen, in Zukunft meine Jacke zuzumachen, sonst gibt es kein Geschenk.



Aktuell glaube ich immer noch nicht an den Weihnachtsmann. Aber mein Neffe. Und mein Neffe ist nicht doof. So fragte er mich vor kurzem, warum denn ich für ihn die Geschenke kaufe und das nicht vom Weihnachtsmann erledigen lasse. Ich habe ihm gesagt, dass ich als Kind einmal eine Rute bekommen habe, weil ich nicht artig gewesen bin. Was nicht gelogen ist. Zum Nikolaus hatte ich mal eine Rute in meinen Schuhen stecken, da ich mich geweigert habe die Latschen zu putzen. Daher hab ich beschlossen meine Geschenke nur noch selber zu kaufen. So stehe ich nicht in der Pflicht artig zu sein und der Weihnachtsmann kann mich mal.

„Bekommst du deswegen so viele Päckchen von Amazon?“ fragte mich mein Neffe. 

Wie gesagt. Doof ist der nicht.



1 Kommentar:

  1. Super Story.^^
    Und wegen der Jacke: Ich trag nicht einmal im Winter eine. ;B Voll phöse!

    AntwortenLöschen