Mittwoch, 21. September 2016

Den Strunk nicht ganz entfernen!

Ich wollte ja schon immer mal ein Koch-Video drehen bzw. mehr Bilder knipsen, wenn ich „Lebensmittel verarbeite“. Tja, aber wie immer zu faul oder ich mampfe es weg, bevor ich an das Foto denke.

Ich schaue jedenfalls sehr gerne kurze Kochvideos auf YouTube an. Meine persönlichen Favoriten sind EAT&SMILE und NatuerlichLecker. Und ich stöbere auch gerne auf chefkoch.de herum.

Aber nun zum Strunk. Was mich seit jeher ankotzt ist, dass ich mit den fein gewürfelten Zwiebeln nicht klarkomme. Letztens hatte ich mal Langeweile und da dachte ich mir; Schau doch einfach mal bei YouTube, ob es da nicht ein Anleitungsvideo gibt. Ach so, ich meine natürlich ein Lifehack – Video. Komme immer mit den Fachbegriffen durcheinander.

Es gibt da diverse und ich weiß nun, was ich falsch gemacht habe. Statt den Strunk (das Wurzelende) an der Zwiebel zu lassen (bzw. nur ganz leicht anzuschneiden), habe ich es immer großzügig abgetrennt. Aber genau dieser Strunk ist wichtig.

Hab’s probiert und es funktioniert super. Denn der Strunk hält die Zwiebel am Ende zusammen, wie bei einem Fächer. So kann man dann auch quer in die Zwiebel schneiden, ohne dass sie auseinanderfällt (was mir vorher immer passiert ist). Anleitungsvideo hau ich mal mit rein, falls euch der Text zu lang ist.


1 Kommentar:

  1. Oh, ich habe den Strunk auch immer zuerst entfernt und dann ewig gebraucht bis ich die Zwiebel in Würfel hatten. Mensch, bei dir lernt man ja noch richtig was :-) LG Romy

    AntwortenLöschen